KLEPIKOW, SOKRAT ALEXANDROWITSCH (1895–1978). MOSKAU

Buchkundler, Sammler kostbarer Bücher, Graphikhistoriker. Autor von Arbeiten über Wasserzeichen und die Geschichte des Buches. Nach der Februar-Revolution 1917 beschäftigte er sich zusammen mit seinem Cousin A.W. Tschajanow mit Agrarfragen. Gleichzeitig begeisterte er sich für das Sammeln von Werken der Graphik. Von den 1920er bis 1930-er Jahren arbeitete er im Literaturmuseum, in der Allunionsbücherkammer und im Zentralarchiv für alte Akten. 1945 bis 1965 war er Mitarbeiter der Abteilung des Seltenen Buchs der Staatlichen Lenin-Bibliothek. Von 1959 bis 1964 war er Mitglied des Redaktionskollegiums des wissenschaftlichen Sammelbands „Kniga. Issledowanija i materialy“ (Das Buch. Forschungen und Materialien).

Seine Kollektion, die in der Hauptsache aus Volksbilderbogen bestand, schenkte er dem Staatlichen Literaturmuseum. Erhalten geblieben ist der Briefwechsel von S.A. Klepikow und seinem Cousin A.W. Tschajanow, der viele interessante Mitteilungen über Graphiken und die Lage auf den Antiquarischen Graphik-Märkten in Deutschland und England enthält.